WANN - WO

20.01.2021 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr - Webinar, extern, orgnaisiert

DETAILS ZUR VERANSTALTUNG

Inhalt des ONLINE-Seminar:

„Gewährt eine gemeinnützige Kita der Geschäftsführung unverhältnismäßig hohe Tätigkeitsvergütungen, liegen Mittelfehlverwendungen vor, die zum Entzug ihrer Gemeinnützigkeit führen können. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 12.03.2020 (V R 5/17) entschieden. In dem Urteil wurde erläutert, wie die Angemessenheit der Vergütung für die Geschäftsführung von gemeinnützigen Organisationen ermittelt werden kann und ab welchem Betrag die Gemeinnützigkeit gefährdet ist. Der BFH hat für Klarheit gesorgt und dem Finanzamt bei der Beurteilung der Angemessenheit der Tätigkeitsvergütungen Grenzen aufgezeigt.

Der BFH geht konkret auf die Gesamtvergütung und einzelne Gehaltsbestandteile ein. Auch die Mehrfachgeschäftsführung (ein Geschäftsführer für mehrere Gesellschaften) und die Geschäftsführung einer Gesellschaft durch mehrere Geschäftsführer wurde in dem Urteil angesprochen.

Im Online-Seminar wird das Urteil, die rechtlichen Folgen die sich daraus ergebenen Handlungsempfehlungen besprochen.

Der Referent Martin Müller-Spickermann, Steuerberater, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht gibt seit 2006 Seminare zum Themenkreis Gründung und Entwicklung von Kitas, er ist Partner von aust und partner – Steuerberater, Rechtsanwälte in Berlin und Brandenburg. Die Partnergesellschaft ist spezialisiert auf die Beratung von gemeinnützigen Gesellschaften, insbesondere im Bereich Kita und Betreuung.“

Datum: 20.01.2021

Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr Seminar
17.00 – 18.00 Uhr Klärungen Fragen

Preis: 100 Euro / Vorteilspreis für VKMK-Mitglieder: 50 Euro

Anmeldung nur über diesen E-Mail-Link an VKMK

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Sie können uns eine E-Mail senden und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search